Instagram Logo
Facebook Logo
Telefon Piktogramm
Kalendar Piktogramm
Kartenpin Piktogramm
Ihr Spezialist für Garten und Teiche
in Rees am Niederrhein
Auf der Kontaktseite finden Sie unsere Telefonnummern sowie ein Kontaktformular und unsere E-Mail-Adresse.

So pflegen Sie Ihren Teich richtig

Ein Teich ist der Wunsch vieler Gartenbesitzer. Das idyllische Zusammenspiel aus Wasser, Pflanzenreichtum und farbenfrohen Fischen entfaltet eine entspannende Wirkung. Um den eigenen Teich anzulegen und langfristig zu pflegen, müssen Sie nur wenige Tipps beherzigen.

Tipps zur Teichreinigung

Vor der Pflege eines Teichs steht zunächst die Anlage des Teichs. Damit Sie möglichst wenig Pflegeaufwand mit Ihrem neuen Teich haben, sollten Sie ein paar Dinge vor der Anlage Ihres neuen Teichs beachten. Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Punkte ein.

Möglichst kein Laub im Teich

Die Position des Teichs spielt eine große Rolle, denn er sollte möglichst wenig Einfall von Laub und Blättern erhalten: Ein Laubbaum neben ihrem Teich wird den Wartungsaufwand also deutlich erhöhen. Für Teiche mit nahem Laubbaumbestand empfehlen wir Teichnetze von Herstellern wie Oase und Velda.
 

Fischbesatz festlegen

Würden Sie gern Fische im Teich halten? Wenn ja, welche sollen es werden – und an wie viele hatten Sie gedacht? Dies sind Fragen, die wir interessierten Kunden häufig stellen. Grundsätzlich sollte ein Teich eine Mindesttiefe von 80 Zentimetern aufweisen, um ihn im Winter vom Durchfrieren und im Sommer vor dem Austrocknen zu bewahren. Je größer ein Teich, umso stabiler ist das ökologische Gleichgewicht in und um den Teich herum.

Einspülen von Erde verhindern

Bei Teichen mit Fischbesatz sollten Sie verhindern, dass durch Regen Gartenerde in den Teich gespült wird. Sehr einfach geht dies mit einem Steinrand oder mit einer breiten Teichkante, die ihn von Beeten und Rasenflächen trennt.

Filteranlagen reinigen und abschalten

Wenn Ihr Teich mit einer Filteranlage ausgestattet ist, sollten Sie Ersatzteile wie Filterschwämme und eine Ersatzlampe für ein eventuell eingesetztes UV-Gerät vorrätig haben. Filteranlagen sollten Sie im Winter abschalten, um eine Auskühlung der unteren Wasserschichten zu verhindern.

Lästige Fadenalgen beseitigen

Zu hohe Nitrat- und Phosphatwerte im Teichwasser begünstigen das Wachstum von lästigen Fadenalgen. Um zu vermeiden, dass Ihr Teich mit Fadenalgen zuwuchert, haben wir Fadenalgen Stopp Fad-Ex entwickelt: Es ist hochwirksam, für Fische und andere Pflanzen ungefährlich und schon kurz nach der Anwendung lassen sich die abgestorbenen Fadenalgen mit einem Kescher entfernen.
 

Wasserqualität im Auge behalten

Die Teichpflege umfasst auch die regelmäßige Kontrolle der Wasserqualität. Sollte eine Wasseraufbereitung notwendig sein, bieten wir aus dem Bereich der Wasseraufbereitung zahlreiche Produkte, die Sie zu unterschiedlichen Jahreszeiten dabei unterstützen, das biologische Gleichgewicht Ihres Teichs zu unterstützen.

Faulschlamm hinauspumpen

Faulschlamm entsteht durch abgestorbene Pflanzenteile, die auf den Boden des Teichs sinken und dort dem Teichwasser Sauerstoff entziehen und Giftstoffe freisetzen. Mit einem Teichschlammsauger wie dem Oase Pondovac entfernen Sie problematischen Faulschlamm. Dazu empfehlen wir den Holzum Bakterien Aktivator aus unserem Sortiment zur Wasseraufbereitung, der als pflanzlicher Biokatalysator Reinigungsbakterien aktiviert. Er erhöht außerdem die biologische Filterwirkung und bekämpft bestehenden Algenbestand.


Saisonale Tipps

Im Laufe eines Jahres gibt es viele kleine Dinge, mit denen Sie Ihren Teich in Schuss halten und dabei Pflanzen und Fische pflegen. Frischgebackene Teichbesitzer sollten sich deshalb frühzeitig einen Teichkalender anlegen, um je nach Jahreszeit keine Aufgaben zu versäumen. Ein paar der wichtigsten Daten und Aufgaben finden Sie hier:

Der Kickstart im Frühjahr

Ab März/April beginnt die neue Teichsaison – und damit werden auch Ihre Teichfische wieder aktiver. Nun sollten Sie die abgestorbenen Wasserpflanzen entfernen und bei älteren Teichen eine Teichreinigung vornehmen. Mit einer Frühjahrskur aus Filterstarter Gel und Bakterien Aktivator, sowie der Inbetriebnahme der Teichpumpen und -filteranlagen machen Sie Ihren Teich wieder frühjahrsfit. Spülen Sie dazu das Filtermaterial sehr gut aus oder tauschen es bei Bedarf. Setzen Sie nun auch Wasserpflanzen ein, zum Beispiel ein farbenfrohes Wechselspiel an Seerosen aus unserem Angebot. Im April kontrollieren Sie auch die Wasserqualität mit einem Set Tetra-Teststreifen: Mit dem GH/KH Plus stellen Sie die Gesamthärte (GH) und die Karbonathärte (KH) im Wasser richtig ein. Ab April/Mai erhalten Sie bei uns auch Unterwasserpflanzen zur Sauerstoffanreicherung in guter Qualität.

Fische einsetzen

Wenn ab April/Mai die Außentemperatur steigt, führen wir eine vielseitige Auswahl an Teichfischen in verschiedenen Größen. Dazu zählen Goldfische, Orfen, Bitterlinge und Kois. Die Fische werden von uns sorgsam in großvolumigen, mit Wasser gefüllten Plastikbeuteln verkauft, die mit Sauerstoff angereichert werden (Tipp: Nicht zu lange transportieren und nicht erhöhten Temperaturen aussetzen!).

Bevor Sie die Fische in den Teich setzen, prüfen Sie die Wasserqualität mit einem Teststäbchen von Oase oder Tetra. Diese Stäbchen zeigen schnell und verlässlich Werte von Ammonium, Nitrat, Nitrit oder die Gesamthärte des Wassers an. Erhöhen Sie die Karbonathärte des Teichwassers weiter mit GH/KH Plus und ergänzen Sie wöchentlich etwas Holzum Bio Stabil, um Teichschlamm abzubauen und das Bio-Klima Ihres Teiches zu unterstützen.

Achten Sie beim Einsatz der Fische darauf, den mit Fischen gefüllten Plastikbeutel eine Weile auf das Teichwasser zu legen. Dort kann sich die Wassertemperatur an den Teich langsam anpassen. Um Ihre Fische dann vor unliebsamen Feinden wie Fischreiher oder Katzen zu schützen, empfehlen wir den Reiherschreck, einen einstellbaren Kreisregner, der auf Bewegung reagiert.

Die Teichpflege im Sommer

Genießen Sie Ihren Teich in den Sommermonaten. Die Fische sind jetzt sehr aktiv und können reichlich gefüttert werden. Die Menge sollten Sie einschränken und so füttern, was innerhalb einiger Minuten aufgefressen wird. Vergessen Sie dabei nicht Ihren Teichfilter zu reinigen. Bei extrem hohen Temperaturen empfehlen wir zum Wohlbefinden der Fische ggf. ein Belüftungsset, um den sinkenden Sauerstoffgehalt zu erhöhen.

Leichte Teichpflege im Herbst

Mit Beginn der Herbstzeit befreien Sie bei einem kleineren Teich mit einem Oase Schlammsauger die Uferzone und den Teichboden von organischem Schlamm, um die Daraus entstehenden Faulgase zu reduzieren. Mit dem Produkt Bio Stabil beugen Sie einer Versauerung der Wasserqualität vor. Sobald die ersten Blätter fallen, lohnt sich der Einsatz eines Teichnetzes über dem Teich, um die Entstehung weitere Faulgase durch verrottende Blätter im Teich zu vermeiden. Ihre Fische füttern Sie nun mit Winterfutter, das sinkt.

Die Teichpflege im Winter

Im November und Dezember sollten Sie Ihren Teich winterfest machen. Mit einer Teichheizung, einem schwimmenden Eisfreihalter oder einer Sauerstoffpumpe können Sie Bereiche in Ihrem Teich eisfrei halten, damit Faulgase entweichen können. Dies geschieht auch teilweise über Ihre Wasserpflanzen, die Sie deshalb vor dem Winter nicht beschneiden. Falls Ihre Teichpumpe einfrieren kann, bauen Sie diese vor dem ersten Frost aus und lagern Sie frostsicher in einem Behälter mit Wasser ein. Auch den Teichfilter sollten Sie nun reinigen, und frostsicher machen. Falls vorhanden, bauen Sie nun auch die UVC-Lampe aus.

Teichfilter warten – so geht’s!

Es gibt zahlreiche Teichfilterarten, die jeweils unterschiedlich gewartet werden sollten. Mit einer professionellen Einweisung kann das nahezu jeder Teichliebhaber selbst in den Griff nehmen.

Die Filterung von Teichen erfolgt zum Beispiel über ein Wasserbecken, das dem Teich vorgelagert angelegt wird. Darin wachsen zahlreiche Wasserpflanzen, wie Schwertlilien, Rohrkolben und Binsen, die die Wasserqualität verbessern. So eine ökologische Filtervariante kann man auch in herkömmlichen Teichanlagen einsetzen. In der Praxis erzielt diese Lösung dort nur selten zufriedenstellende Ergebnisse, zum Beispiel, wenn der Teich einen sehr hohen Fischbestand besitzt. In diesem Fall helfen professionellen Filteranlagen in Verbindung mit UVC-Leuchten, die Wasserqualität zu verbessern.

In Teichfiltern kommen sogenannte Filtermedien zum Einsatz. In so einem Filtermedium kommen Bürsten, Schwamm oder Steingranulat zum Einsatz. Darüber können auch sogenannte Trommelfilter eingesetzt werden, die je nach Bauweise sogar kleinste Schwebealgen entfernen können. Eine besonders einfache Reinigung des Filters bietet zum Beispiel der Cheops Teichfilter, bei dem die Filtermatten einfach mit Teichwasser abgespült werden.

Teichfilter Wartung vom Profi

Haben Sie schon einen Wartungsvertrag für Ihre Teichfilteranlage?
 

Im Umkreis von 100 km ab Standort Rees, bieten wir Ihnen einen Wartungsvertrag für Ihre Teichfilteranlage an, damit Sie dauerhaft Freude an Ihrer Teichanlage haben.
 
Was umfasst die Wartung?
 
Vor Frostbeginn wird der Filter gereinigt, die UV-Anlage ausgebaut und für die Wartung bei uns eingelagert. Wir überprüfen das Leuchtmittel des UVC-Gerätes in unserer Werkstatt und tauschen es bei Bedarf aus. Zudem entfernen wir Kalkablagerungen von der Glasröhre. 

Rechtzeitig zum Frühjahr nehmen wir Ihre Filteranlage dann wieder in Betrieb.
 
Nach Inbetriebnahme des Teichfilters werden die Pumpen vor Ort auf Ihre Funktion überprüft und gegebenenfalls gereinigt oder getauscht.
 
Falls Sie eine professionelle Teichreinigung wünschen, auch da sind wir der richtige Ansprechpartner.
 
Nähere Informationen und Preise erhalten Sie über unseren Techniker im Landschaftsbau, Pierre Liesker.

Bei Interesse kontaktieren Sie uns per Telefon unter 02851-92 36 0 oder per E-Mail unter info@holzum.de

Wir beraten Sie zur Teichpflege

Wir zeigen Ihnen wie entspannend und schön ein eigener Teich sein kann. Sollten Sie noch keinen Teich besitzen, lassen Sie sich gern den vielfältigen Teichanlagen in unserer Musterausstellung inspirieren. Sollten Sie Fragen zur Teichpflege haben, geben Ihnen unsere erfahrenen Speziallisten gerne nähe Informationen. Übrigens: Unsere Teichmusterausstellung ist in der Zeit von März bis Mitte Oktober zur Besichtigung jeden Sonntag geöffnet.

  • Ihre Spezialisten
    für Garten und Teich
  • Sonntags geöffnet
    von 11 bis 17 Uhr*
  • Mit riesiger Garten-
    und Teichausstellung
  • Direkt an der Niederländischen Grenze

* Außer an Feiertagen